Mit einem Investment über 20 Millionen Euro bietet das Zentrum für Elektromobilproduktion (ZEP) mit dem Elektromobilitätslabor (eLAB), der Demofabrik und der Anlauffabrik der RWTH Aachen University die Möglichkeit zur anwendungsnahen Forschung, Entwicklung und Prototypenbaus. Über die PEM Gruppe und die enge Verbindung zur Hochschule besteht die Möglichkeit diese Infrastruktur zu nutzen.



Herausforderung

Die Elektromobilität entwickelt sich hochdynamisch. Und wir stecken mittendrin. Im Elektromobilitätslabor legen wir mit neuen Antriebskonzepten den Grundstein für die Serienproduktion von Elektrofahrzeugen.
Sie profitieren von einer hochmodernen Entwicklungsumgebung, die Sie dabei unterstützt, Ihre Produkte schneller auf den Markt zu bringen. Unser ganzheitlicher Entwicklungsansatz und die Integration verschiedener Ingenieurdisziplinen im forschungsintensiven Umfeld sind die Basis für die Entwicklung, Optimierung und Qualität von Komponenten und Prototypen für elektrische Antriebsstränge.

 

Unser Angebot

Die für erfolgreiche Forschung und Entwicklung benötigte Infrastruktur wird im Elektromobilitätslabor (eLab) Industriepartnern zur Verfügung gestellt. Zur Infrastruktur gehören die Bereitstellung von Prüf- und Produktionstechnologien sowie Büro- und Werkstattflächen. Von der Hochvoltbatterie bis zum Elektromotor können alle wichtigen Komponenten des elektrifizierten Antriebsstrangs produziert werden.

Neben den Büroflächen werden im Elektromobilitätslabor sieben Werkstattbereiche vorgehalten. In diesen sind spezifische Prüfstände und Technologien aufgebaut, die für die Komponenten- und Technologieentwicklung erforderlich sind. In einem offenen Werkstattbereich können einzelne Komponenten für Prototypen hergestellt und aufgebaut werden. Auf der variabel gestaltbaren Hallenfläche von 800 m² werden Automatisierungstechnologien bereitgestellt, die entsprechend den Anforderungen der Nutzer variabel miteinander kombiniert werden können.

 

Website: eLAB Aachen



Supported by:

Die Demonstrationsfabrik Aachen

Industrie 4.0 live erleben: Die Demonstrationsfabrik ist zentraler Bestandteil des Clusters Smart Logistik auf dem RWTH Aachen Campus. Ihr Ziel ist die enge Verzahnung von Praxis, Forschung und Weiterbildung.

Unser Angebot umfasst dabei zum einen die Produktion von Prototypen und Produkten in Vorserie. Zum anderen bietet die Produktionsumgebung der Demonstrationsfabrik unseren Partnern aus Industrie und Forschung die einzigartige Möglichkeit, gemeinsam Fragestellungen der Industrie 4.0 in einem realen Betrieb zu untersuchen. Darüber hinaus bietet das Produktionsumfeld der Fabrik die ideale Basis, um mit unseren Bildungspartnern die neusten Erkenntnisse aus Forschung und Praxis in Weiterbildungsseminaren anwendungsnah und erlebbar zu vermitteln.

 

Website: Demofabrik Aachen

In der Anlauffabrik können Entwicklungs- und Produktionsprozesse untersucht und optimiert werden. Dabei liegt der Fokus im Bereich des Gesamtfahrzeugs. Anlagen zum Karosseriebau, eine Montagelinie und End-of-Line Tests bieten die Möglichkeit, Anlauf- und Produktionsprozesse möglichst genau abzubilden.

 

Herausforderung

Aller Anfang ist schwer. Das gilt auch für den Serienanlauf elektromobiler Fahrzeuge: Wenig Erfahrung und hochkomplexe Prozesse stellen die Ingenieure vor immer neue Herausforderungen. In der Anlauffabrik finden Entwickler, Produzenten und Zulieferer von Elektrofahrzeugen die optimale Umgebung, um ihre Idee in Serie zu bringen.

Aufbauend auf den Forschungsergebnissen des Elektromobilitätslabors der RWTH Aachen steht in der Anlauffabrik die Produzierbarkeit im Fokus. Unter serienähnlichen Bedingungen stellen wir Produktionsprozesse auf die Probe und realisieren die Massenproduktfähigkeit einzelner Komponenten oder Fahrzeuge. So garantieren wir Ihnen sichere Anläufe mit hoher Qualität und kürzeren Anlaufzeiten. Ihre Produktion startet mit größerem Anlaufvolumen und zu reduzierten Stückkosten.

 

Unser Angebot

Durch unser breit gefächertes Angebot an Anlagen und der Abbilung des gesamten Produktionsprozesses kann eine serienähnliche Umgebung geschaffen werden. Eingebettet in den neuen RWTH Campus Melaten finden sich seit Ende 2013 auf insgesamt 2100m² vom Schweißroboter zur Zellkontakrierung bis hin zum Rollenprüfstand am Bandende alle Anlagen, die für die Produktion eines Elektrofahrzeugs benötigt werden.
So garantieren wir Ihnen sichere Anläufe mit hoher Qualiät und kürzeren Anlaufzeiten. Ihre Produktion startet mit größerem Anlaufvolumen und zu reduzierten Stückkosten

 

Website: Anlauffabrik



Supported by: